Informationen und Ressourcen für Eltern während der Corona-Pandemie

I. SARS-CoV-2 und COVID-19 – Viruserkrankung und Schutzmaßnahmen
II. Tipps für Eltern
III. Unterricht und Lernen zu Hause – Tipps und Onlineressourcen
IV. Spielen zu Hause – Materialien und Onlineressourcen

I. SARS-CoV-2 und COVID-19 – Viruserkrankung und Schutzmaßnahmen

Ein übersichtliches und kompaktes Informationsblatt mit wichtigen Hinweisen und Informationen, das wir zusammengestellt haben, finden Sie auf Deutsch [HIER] sowie auf dieser Seite auch auf Arabisch und Persisch.

Außerdem finden Sie nützliche Hinweise insbesondere zu Hygiene und Schutzmaßnahmen [HIER] bei der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung. Viele Fachinformationen zur Krankheit bietet das Robert-Koch-Institut auf einer Sonderseite [HIER]. Und die aktuelle Erlasslage von Bund und Ländern zu Kontaktverboten und Quarantäneregelungen finden Sie [HIER].

II. Tipps für Eltern

Sehr schöne Tipps und Hinweise für Eltern, die mit der belastenden Situation, gesperrten Spielplätzen und geschlossenen Schulen und Kitas umgehen müssen, hat z.B. das Jugendamt Essen [HIER]. Leicht überarbeitet findet sich der Text auf dieser Seite auch auf Arabisch und Persisch.

III. Unterricht und Lernen zu Hause – Materialien & Ressourcen [ARABISCH] [PERSISCH]

Die Schulen sind bis mindestens 19. April geschlossen. Kinder und Jugendliche sind im Sinne der Schulpflicht verpflichtet, am Unterricht teilzunehmen, jetzt also Aufgaben von der Schule zu erfragen und zu Hause zu bearbeiten.

Das Bildungsministerium informiert: „Es wird darauf hingewiesen, dass es sich bei Zeiträumen des Ruhens des Unterrichts aus Infektionsschutzgründen nicht um Ferien handelt, die der Erholung dienen. […] Erziehungsberechtigte und diejenigen, denen die Erziehung schulpflichtiger Schülerinnen und Schüler anvertraut ist, haben dafür zu sorgen, dass die Schülerinnen und Schüler […] ihre Pflichten als Schülerinnen und Schüler erfüllen.“

Hausaufgaben der Schulen

Die Regelungen dazu unterscheiden sich von Schule zu Schule. Alle Schulen haben jedoch Aufgaben für alle Klassenstufen und Fächer bereitgestellt. Manche Schulen stellen das Material auf der Schulwebseite bereit, wozu man sich manchmal einloggen muss. Andere hängen, etwa im Eingangsbereich der Schule, ausgedruckte Informationen zu den Hausaufgaben aus.

Über die Sekretariate oder Ihnen und Euch bekannte Nummern ist es möglich, die Schule, Sozialarbeiter*innen oder Lehrkräfte mit Nachfragen zu kontaktieren.

Weitere Lern-Ressourcen im Internet

Außerdem werden im Internet Materialien und Aufgaben kostenlos bereitgestellt, die Eltern und ihre Kinder nutzen können, um Unterrichtsstoff zu bearbeiten und zu Hause zu lernen. Hier eine Auswahl:

Eine Online-Lernseite, wo man Inhalte und Lernmaterialien zu allen Fächern und Themen und auch schöne Online-Aufgaben findet, heißt ZUM. Ältere Schülerinnen und Schüler werden es schaffen, sich auf der Seite eigenständig zu bewegen und ihre aktuellen Unterrichtsthemen zu suchen. [LINK]

Zum kostenlosen Download bietet der Mildenstein-Verlag Schulbücher für die Fächer Deutsch, Mathematik und Englisch in den Klassenstufen 1-6. [LINK]

Auf der Seite schlaukopf.de, die es auch als App im Appstore gibt, finden sich nach Fächern und Klassenstufen geordnet große Mengen an Lernmaterialien. [LINK]

Auf der Seite grundschulkoenig.de gibt es nun ebenfalls zahlreiches kostenloses Material, zu dem man über die Auswahl des Faches, der Klassenstufe und des Themas gelangt. Vorsicht, nicht von zahlreichen Werbeanzeigen auf der Seite verwirren lassen. [LINK]

Unterricht im TV und Lernvideos im Internet

Viele öffentliche Fernsehsender haben zur Unterstützung der Kinder und Jugendlichen, deren Schulen geschlossen sind, ihre Bildungsprogramme ausgebaut. Zu verschiedensten Fachrichtungen und für alle Alter finden sich interessante Lernfilme nicht nur morgens auf ARD Alpha, sondern auch online.

Unter dem Begriff „Planet Schule – Lernen, wenn die Schule zu ist“ hat die ARD in der Mediathek Lernstoff für alle Fächer und verschiedene Altersstufen gebündelt. [LINK]

ARD alpha, WDR und SWR haben ein spezielles Vormittagsprogramm für Kinder und Familien im Fernsehen gestartet – unter anderem mit Spezialausgaben von „Planet Wissen“. [LINK]

Auch das Telekolleg unterrichtet. Der Bayrische Rundfunk hat Lernstoff für viele Fächer online aufbereitet. Und ARD Alpha sendet im TV jeden Tag ab 9 Uhr Schulstoff: Mathe, Englisch, Deutsch oder auch Chemie stehen auf dem Sendeplan. Wie in der Schule wechseln sich auch bei ARD Alpha täglich die Fächer ab. [LINK]

Hinweis

Wie sonst auch gilt allerdings auch in Zeiten der Corona-Pandemie: Zu viel Computer-, Playstation- und Fernsehkonsum ist schlecht für die physische und psychische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen und kann zu erhöhter Reizbarkeit, Konzentrationsschwäche und anderen Problemen führen – und im schlimmsten Fall in die Sucht. Gesundheitsexpert*innen und Pädagog*innen empfehlen, dass Kinder nicht mehr als ein bis zwei, Jugendliche nicht mehr als zwei bis drei Stunden am Tag vor Fernseh- oder Computer-Bildschirmen sitzen.

IV. Spielen zu Hause – Materialien und Onlineressourcen [ARABISCH] [PERSISCH]

Was macht man, wenn man auf Spielplätzen oder mit seinen Freunden nicht spielen darf?

Aufgrund der Infektionsgefahr in Menschenansammlungen sind Spielplätze derzeit gesperrt. Außerdem können viele Kinder und Jugendliche ihre Spielgefährten und Freunde nicht sehen. Umso wichtiger ist es, dass zu Hause genug gespielt und Spaß gehabt wird, und das nicht nur vor dem Fernseher oder Computer… Vielleicht haben Sie Gesellschaftsspiele für die ganze Familie im Haus, oder bringen ihrer Tochter oder ihrem Sohn Backgammon bei. Hier noch einige weitere Ideen:

Basteln!

Es gibt tausende Dinge, die (nicht nur) Kinder basteln können. Die Seite GEOLINO hat viele von ihnen gesammelt. Hier kann man sich einfach nur Ideen holen, oder komplette Anleitungen. Und auch einige tolle Experimente werden erklärt! [LINK]

Eine gerade sehr aktuelle Idee ist Seife zum Selbermachen – die Zutaten hat eigentlich jeder, und mit der selbstgemachten Seife waschen sich Kinder noch viel lieber, öfter und länger die Hände. Und das ist aktuell ja die wichtigste Hygienemaßnahme!

Auch das „Haus der kleinen Forscher“ hat eine große Ideen-Sammlung. So kann man ein Schnur-Telefon von Zimmer zu Zimmer bauen [LINK], Knallerbsen beobachten [LINK], Rosen tanzen lassen [LINK], Limonade selber machen [LINK] und noch viel mehr.

Sport zu Hause

Der Berliner Basketball-Club ALBA stellt jeden Tag eine Stunde Sportunterricht auf youtube zur Verfügung, alle können zu Hause mitmachen. Die Sport-Übungen gibt es täglich für die KITA [LINK], für die Grundschule [LINK] und für die Oberschule [LINK].

Die Kampfsportlehrerin Paulino hat für alle, die wegen Corona zu Hause sind, tägliche Übungen für Kinder und Jugendliche gefilmt, und diese auf youtube bereitgestellt: [LINK]

Malen

Eigentlich keine Hilfsmittel brauchen Kinder zum Malen – außer Papier und Stiften. Einige Anregungen gibt es trotzdem z.B. beim Kinderkanal [LINK].

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s